Bentley: Die Kiste kann ich mir zwar nicht leisten.....

KFZ ist für die Marke Bentley zu schnöde. Automobil ist das richtige Wort!
Antworten
Tagträumer

Bentley: Die Kiste kann ich mir zwar nicht leisten.....

Beitrag von Tagträumer » So Apr 15, 2007 18:38

Bentley: Die Kiste kann ich mir zwar nicht leisten.....

Aber ich möchte soviel als möglich über diesen englischen Traum erfahren.

Wer sehr gute und informative Seiten zum Bentley kennt, soll diese doch bitte hier im Forum veröffentlichen

Bekannt ist mir natürlich die Seite von Wikkipedia:
http://de. wikipedia.org/wiki/Bentley

Die Seite des Herstellers: www.bentley.com/

Warum ich auf Bentley stehe?
Ich habe euch mal einen Verkaufstext bzw. Anzeigentext eines Bentleys kopiert (Bild hätte ich auch gerne veröffentlicht, weiß aber nicht ob das rechtlich geht einfach was zu kopieren)

Bitte sehr einfach mal lesen:

Ausstattung: Telefonfreisprecheinrichtung, Edelholz Burr Walnut, hochflorige Lammwollfussmatten in Portland Stone, elektrische Sitze mit Sitzheizung und Memory

Anlässlich des Genfer Autosalons 1984 hatte Rolls-Royce eine Studie vorgestellt mit der Bezeichnung „Project 90" und die hatte großen Anklang gefunden. Wenngleich nicht fahrbereit, so doch bezüglich Karosseriegestaltung und Interieur sorgfältig im Maßstab 1:1 ausgeführt hatte Rolls-Royce zum ersten Mal in der Firmengeschichte den teuren Schritt unternommen, zur Feststellung der Marktchancen potentiellen Interessenten ein Modell zu zeigen. Die Reaktionen waren so deutlich positiv, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre ein komplett neues Coupé entwickelt wurde, das auf dem Genfer Autosalon im März 1991 Premiere feierte. Die Bodengruppe des Bentley Turbo R hatte als Basis gedient für ein 2+2 Coupé, das elegant und funktionell gestaltet worden war, ohne kompromisslose Befolgung aerodynamischer Gestaltungsmerkmale.
Der Continental R leitete seinen Namen ab von den Bentley Continental der Nachkriegszeit, deren legendärer Ruf seine Wurzeln darin hatte, dass überaus leistungsfähige Technik eingekleidet worden war in besonders attraktive Karosserien, auf deren Design und Innenausstattung der Käufer aktiv Einfluss genommen hatte. Ein Bentley-Fahrer konnte seinen Bentley Continental R Mulliner bezüglich Motor, Fahrwerk und Leistungscharakteristika im Dialog mit Ingenieuren und Designern im Werk in Crewe definieren. - Und dabei auf die potente Kraftquelle aus dem Bentley Continental T Zugriff nehmen, die 426PS/313kW zur Verfügung stellte sowie 875Nm als maximales Drehmoment. Das erlaubte eine Höchstgeschwindigkeit von 270km/h.

Technische Daten:
8 Zylinder in V-Form, Zylinderreihen im 90-Grad-Winkel; Leichtmetall-Motorblock, Bohrung x Hub 104,14 mm x 99,06 mm, Hubraum 6.750 ccm; Leichtmetall-Zylinderköpfe; digitale Bosch K-Motronic Einspritz- und Zündanlage (ab 1995 Zytek EMS3 Motormanagement für Einspritz- und Zündvorgänge); Garrett AiResearch Turbolader (Bentley Continental S mit Ladeluftkühlung/Intercooler), Leistung: 389 PS/286,1 KW bei 4.000 U/min, max. Drehmoment 750Nm bei 2.000 U/min (ab 1999 Bentley Continental R Mulliner 426PS/313kW bei 4.000U/min, max. Drehmoment 875 Nm bei 2.200 U/min); Hinterradantrieb; 3-Gang Automatik (ab 1992 4-Gang-Automatik); ab 1996 Visco-Sperrdifferential; Einzelradaufhängung mit Schraubenfedern und Teleskopstoßdämpfern rundum; Stabilisatoren vorne und hinten; hydropneumatische Girling-Niveauregulierung hinten, automatische Fahrwerksregelung (Automatic Ride Control); rundum Scheibenbremsen, vorne innenbelüftet, Antiblockiersystem; Radstand 3.061 mm; Spurweite 1.549; Reifen 255/60ZR16 auf Leichtmetallfelgen (ab 1994 Reifen 255/55WR17; ab 1996 alternativ, Reifen 285/45R18); Geschwindigkeit: max. 235 km/h, Beschleunigung 0 - 100 km/h in 6,8 Sekunden (ab 1994 max. 245 km/h, Beschleunigung von 0 - 100 km/h in 6,2 Sekunden; ab 1995 max 250 km/h, Beschleunigung von 0 - 100 km/h in 6,1 Sekunden; ab 1999 Bentley Continental R Mulliner max. 270km/h)



Und? Was sagt Ihr dazu?

LG
Tagträumer

Antworten